ROOMSTUDIES

FREIRAUM FESTIVAL 
08. und 09. September 2017

Möglichkeitsräume im Leipziger Osten
(und darüber hinaus):
ein Exkurs in Theorie
und Praxis


www.freiraumleipzig.de


 

Im Interesse des FREIRAUM FESTIVALs lag es seit jeher, individuelle Raumnutzungen zu demonstrieren. Hausprojekte, gemeinnützige Vereine, urban gardening, Volksküchen, integrative Projekte - sie alle sind Ausprägungen räumlicher Möglichkeiten, deren Existenz soziale und kulturelle Vielfalt bedeuten und letztlich einen Stadtteil prägen.

 

Jener Ausdruck einer themenspezifischen Kollaboration, also die Zusammenarbeit von Individuum, Gruppe und Gemeinschaft als Sinnbild von Gesellschaft, gibt Impulse für eine (nachhaltige) Gestaltung und Erhaltung von Raum als ein Gros sozialer Interaktionen.

 

Was nun, wenn die Prägung von Raum und Mensch nicht einseitig, sondern wechselseitig gedacht wird? Kann Raum auch den Menschen und dessen Verhalten prägen? Und wenn ja: Liegt darin das Potenzial, vorgeprägte Handlungsmodi zu überdenken, also räumliche Möglichkeiten anders wahrzunehmen oder zu erweitern?

 

Die Initiator_innen des Festivals wollen 2017 Bewohner_innen, Besucher_innen und Expert_innen mit eben jenen Fragen konfrontieren. Es sollen externe (wissenschaftliche) als auch interne Betrachtungsweisen verbunden werden, um ein polyperspektives (Raum)Bild des Leipziger Ostens zu erhalten.











> Hierfür ist, neben einem diversen Programm, die Etablierung einer kleinen Vortragsreihe vorgesehen, die universitäre Formate mit Erfahrungsberichten und praktischer Arbeit vor Ort kombiniert. Zudem entsteht in der hiesigen Heilig-Kreuz-Kirche ein exemplarischer Möglichkeitsraum, der alternative Musikformate mit Theater, Performance oder Installation in einem dafür untypischen Raum changiert.


Wenn Raum das Ergebnis eines Für- und Miteinanders ist, sind dessen Codes und Charakteristika Variablen, die jeder mitbestimmen kann. Von ihm geht Handlung aus, und somit eben auch ein Impuls zur De- und Rekonstruktion von Stadt und Gesellschaft!


Dem Festival geht der sogenannte Grundriss voraus. Mehr Informationen gibt es hier.


FB 35_35.jpg

Built with Berta.me